Was kostet eine Wurzelbehandlung beim Zahnarzt

Die Zähne sind die wichtigsten Bestandteile unseres Mundes, mit deren Hilfe wir essen, trinken sowie sprechen können. Sie begleiten uns das ganze Leben lang und sollten daher immer gepflegt und darauf geachtet werden, das diese gesund sind. Kommt es einmal doch zu einem unaushaltbarem Schmerzempfinden, so muss sofort ein Zahnarzt aufgesucht werden, um die Schmerzen schnellstmöglich zu beseitigen. In diesem Fall sollte man sich im Vorfeld gut mit dem zu behandelnden Zahnarzt auseinandersetzen, um den Eingriff und dessen Kosten ausreichend zu besprechen. Wichtig ist es, sich bei der finanziellen Seite nicht allein auf seine gesetzliche Krankenkasse zu verlassen.

Die Wurzelbehandlung

Jeder Zahn hat ein oder mehrere Kanäle, welche mit diversen Blutgefäßen sowie Nerven versehen und gefüllt ist. Ist das Zahnmark entzündet, liegt es frei und ist von unzähligen Bakterien besiedelt, so ist eine Wurzelbehandlung unumgänglich. Bei diesem Eingriff wird ein Loch in den Zahn gebohrt und die Nerven und Blutgefäße komplett entfernt, um die Schmerzen zu beseitigen bzw. zu lindern. Der Kanal wird im Anschluss mit einem Wurzelfüllmeterial versehen, welches einen unangenehmen Geschmack verursachen kann.

Das gebohrte Loch wird mit einer Füllung gut verschlossen, um das Einnisten verschiedenster Bakterien zu vermeiden und die Schmerzen zu lindern. Der zuerst lebende Zahn wird durch diesen speziellen Eingriff zu einem toten Zahn und kann sich mit der Zeit gräulich verfärben, welches aber weiterhin keine Probleme darstellt. Um einen Zahn zu retten, welcher immer wieder Schmerzen bereitet, wird eine Wurzelbehandlung durchgeführt.

Wurzelbehandlung Kosten

Die Wurzelbehandlung Kosten sind enorm hoch. Gesetzliche Krankenkassen übernehmen heutzutage nicht alle Leistungen sowie Eingriffe, welche ein Zahnarzt durchführt. Oft werden dem Patienten private Rechnungen per Post zugesandt, von welchen er bis dato nichts wusste. Je nach Aufwand kommen für Sie bei solch einer Wurzelbehandlung Kosten in Höhe von 200 bis 1000 EUR zusammen. Wichtig ist es, solch eine Rechnung privat nur zu zahlen, wenn die zu tragende Komplettsumme vorher mit dem Zahnarzt mündlich oder schriftlich vereinbart wurde, um negativen Überraschungen aus dem Weg zu gehen. Die gesetzliche Krankenkasse zahlt solche Wurzelbehandlung Kosten nur dann, wenn die Chance besteht, dass der Zahn gerettet werden kann und die Entzündung komplett entfernt wurde.

Bei komplizierten Eingriffen kann man auf die Wurzelbehandlung Kosten Übernahme nicht hoffen. Auch bei unklaren Erfolgschancen werden die Wurzelbehandlung Kosten von der Krankenkasse nicht getragen. Können die Kosten für eine Wurzelbehandlung vom Patienten selbst nicht getragen werden, so muss der zuständige Zahnarzt eine vergleichbare Alternative finden oder anbieten.

Tags: , ,