Wurzelbehandlung Kosten

Wurzelbehandlung Kosten

Kosten für Wurzelbehandlung

Kosten für Wurzelbehandlung? Da die Wurzelbehandlung Kosten nicht immer von der Krankenkasse getragen werden und durchaus mit bis zu 500 Euro zu Buche schlagen könnten, sollten Sie sich für eine Zahnzusatzversicherung entscheiden und dafür sorgen, dass Ihre Kosten bei einer notwendigen Wurzelbehandlung nicht Ihr Budget übersteigen und Sie auf die notwendige und den Zahn erhaltende Maßnahme verzichten müssen. Die Wurzelbehandlung dient dem Zahnerhalt und kommt daher immer vor der Entfernung von Zähnen und deren Ersatz. Oftmals kann eine Wurzelbehandlung die einzige Option für den Zahnerhalt und den anschließenden Aufbau durch Implantate sein.

Wer die Wurzelbehandlung Kosten übernimmt

In der gesetzlichen Krankenversicherung werden die Wurzelbehandlung Kosten in der Regel von der Krankenkasse getragen und bedürfen von Ihnen als Patient keiner Zuzahlung. Vor allem wenn Sie als Schmerzpatient zum Zahnarzt gehen und nur diese Behandlung Ihre Schmerzen eindämmen und beenden kann, ist die Krankenkasse zur Übernahme der Wurzelbehandlung Kosten verpflichtet und darf von Ihnen keine Rückerstattung oder teilweise Selbstübernahme der Kosten verlangen.

Doch nicht immer sieht es so rosig aus und vor allem in der privaten Krankenversicherung in einem Tarif mit minderen Leistungen für Zahnarzt Kosten, kann die Wurzelbehandlung die nicht als Notbehandlung durchgeführt wird von hohen Kosten begleitet und durch eine Zuzahlung von Ihnen als Patient sehr teuer sein. Informieren Sie sich im Vorfeld bei Ihrer Krankenkasse zur Übernahme der Wurzelbehandlung Kosten und vergleichen auch die Angebote der Zahnärzte, die recht unterschiedlich sind. Während Sie bei einem Zahnarzt nur 300 Euro für die Behandlung zahlen, berechnet ein anderer Zahnarzt durchaus 500 Euro und stellt diese Ihrer Krankenversicherung in Rechnung.

Die Krankenkasse übernimmt aber auch bei 100% Zahlung nur den üblichen Satz und kann daher einen Teil der Wurzelbehandlung Kosten ablehnen und von Ihnen eine Zuzahlung fordern. Durch eine Zahnzusatzversicherung müssen Sie überhaupt keine Kosten tragen und erhalten auch eine Kostenerstattung, sollten die Preise des von Ihnen mit der Wurzelbehandlung beauftragten Zahnarztes über den üblichen Wurzelbehandlung Kosten liegen und sich als teure Investition aufzeigen.

Im Vorfeld zu den Kosten informieren

Erfolgt die Wurzelbehandlung bei Ihnen nicht aufgrund von Schmerzen sondern aus ästhetischen Gründen beim Wunsch nach Implantaten, kann die Krankenkasse die Wurzelbehandlung Kosten immer ablehnen und aufgrund der ästhetischen Operation von Ihnen die vollständige Zahlung verlangen. Umso mehr wird es wichtig, dass Sie sich im Vorfeld zu den Wurzelbehandlung Kosten informieren und Ihren Zahnarzt nicht erst mit der ästhetischen Behandlung beauftragen um dann zu erfahren, dass die Kosten hierfür allein von Ihnen zu tragen sind.

Auch bei besonderen Problemen und dem für die Krankenkasse relevanten Vergleich der Wurzelbehandlung Kosten mit den Preisen für die Entfernung des Zahnes kann es dazu kommen, dass vor allem die gesetzliche Krankenversicherung die Kostenübernahme versagt und Sie sich entweder gegen den Zahnerhalt, oder aber gegen die Kostenübernahme der Krankenkasse entscheiden müssen. In diesem Punkt kann eine vorherige Information und der Vergleich verschiedener Zahnärzte durchaus als Vorteil dienen und es vermeiden, dass eine Behandlung erst durchgeführt und Sie als Patient im Nachhinein über den Preis informiert werden. Mit Kostenvoranschlägen verschiedener Zahnärzte können Sie garantiert ein günstiges und hochwertiges medizinisches Angebot finden.

Tags: