Zahnstein selbst entfernen

Selbst Menschen, die regelmäßig und stets gründlich ihre Zähne putzen, kann es passieren, dass sich Zahnstein an den Zähnen festsetzt. Dieser sieht weder besonders schick aus, noch ist er für die Gesundheit der Zähe gut. Daher, und da, wenn sich Zahnstein erst mal an einem Zahn festgesetzt hat, dieser stetig mehr wird, sollte Zahnstein umgehend entfernt werden. Meistens geschieht dies im Rahmen eines Zahnarztbesuches oder einer professionellen Zahnreinigung. Doch was, wenn es bis zum nächsten Termin zur professionellen Zahnreinigung noch ein wenig dauert? Nun, es gibt ein paar Methoden, mit denen man Zahnstein selbst entfernen kann. Was das für Methoden sind und worauf man achten muss, wenn man eine dieser Methoden anwendet, soll nun erklärt werden.

Zahnstein selbst entfernen

Wenn Zahnstein erst mal entstanden ist, reicht eine normale Handzahnbürste nicht zur Beseitigung des Zahnsteins aus. Eine Schallzahnbürste kann jedoch für eine gründlichere Reinigung sorgen, und somit eignet sie sich gut dafür, bereits entstandenen Zahnstein zu entfernen. Eine Schallzahnbürste arbeitet jedoch nicht, wie man es bei ihrem Namen erwarten würde, mit irgendwelchen mysteriösen Schallwellen, sondern mit einem sehr schnell schwingenden Bürstenkopf. Da so ein Bürstenkopf eine gewisse Größe hat, kann er manche Stellen, wie zum Beispiel enge Zahnzwischenräume, nicht erreichen. Für diese Bereiche sollte man dann andere Utensilien zur Entfernung von Zahnstein verwenden.

Zahnseide und Interdentalbürsten

Weicher Zahnstein in den Zahnzwischenräumen lässt sich, wenn die Zahnzwischenräume sehr eng sind, gut mit Zahnseide entfernen. Sind die Zahnzwischenräume nicht ganz so eng, können sogenannte Interdentalbürsten verwendet werden. Diese Interdentalbürsten gibt es in den verschiedensten Größen. Welche Größe die richtige Größe für einen ist, kann man zum Beispiel dadurch herausfinden, dass man ein Set mit Interdentalbürsten in mehreren Größen kauft. Oft ist es sogar sinnvoll, die Interdentalbürsten in mehreren Größen vorrätig zu haben, da die Zahnzwischenräume meistens nicht gleich groß sind. So hat man dann für alle möglichen Zahnzwischenräume die passenden Interdentalbürsten parat. Interndentalbürsten müssen, ebenso wie Zahnseide, vor der Verwendung nicht mit einer Zahnpasta versehen werden. Die Interdentalbürsten werden einfach vorsichtig in den jeweiligen Zahnzwischenraum geschoben und langsam hin und her bewegt. Die Bewegungen der Interndentalbürste sorgen dann dafür, dass Zahnstein aus den Zahnzwischenräumen entfernt wird. Die Reinigung der Zahnzwischenräume sollte auf jeden Fall vor dem Zähneputzen erfolgen. Denn es ist sehr gut möglich, dass sich Bakterien oder entfernter Zahnstein nach so einer Reinigung der Zahnzwischenräume noch im Mundraum befinden.

Es besteht auch die Möglichkeit, sich professionelle Zahnreinigungsgeräte zur Entfernung von Zahnstein zu kaufen. Dabei und bei einer eventuellen Anwendung solcher Geräte sollte man jedoch bedenken, dass solche Geräte sonst nur von Profis angewendet werden, und dass es bei einer falschen Handhabung schnell zu Schädigungen des Zahnfleisches und/oder des Zahnschmelzes kommen kann. Wem die „einfachen“ Mittel zur Zahnsteinentfernung also nicht reichen, sollte sich vor der Verwendung solcher Geräte lieber an seinen Zahnarzt wenden und mit diesem abklären, wie solche Geräte genau angewendet werden sollten, worauf man dabei achten muss und was man tun kann, wenn einem bei der Anwendung ein Fehler unterläuft.

Tags: ,